Babymassage

 

Dem französischen Gynäkologen Frédérick Leboyer haben wir es zu verdanken, dass die Babymassage aus Indien bereits in den 1970er-Jahren ihren Weg in den Westen fand.

 

Die Babymassage fördert die natürliche und gesunde Entwicklung sowie die Persönlichkeits-entwicklung des Babys.

 

Die Vorteile der Babymassage können u.a. sein:

  • tiefere Eltern-Kind-Bindung
  • Förderung der motorischen Entwicklung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Anregung der Magen-Darm-Funktion
  • Stärkung der Muskeln
  • die Babys sind aufgeschlossener
  • regelmäßiger Schlaf-Wach-Rhythmus
  • Anregung der Selbstheilungskräfte

 

Für die Ausführung der Babymassage sind keine ausgefeilten Techniken nötig. Es sind vor allem die Liebe zum eigenen Kind und ein wenig Fingerspitzengefühl gefordert.

 

Die Massagegriffe selbst sind leicht zu lernen. Wenn diese gelernt sind, kann die Massage direkt aus unserem Herzen fließen.

 

Massagen sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Lebensmittel. Sie befriedigen das Bedürfnis nach Wärme, Zuwendung und Körperkontakt. Sie wirken auf seelischer und körperlicher Ebene. Alle Sinne werden dabei angesprochen.

 

Die nachstehenden Worte von Frédérick Leboyer drücken alles aus, was wir für eine Babymassage benötigen:

 

Ein Kind mit Berührungen zu füttern,

seine Haut, seinen Rücken zu nähren,

ist ebenso wichtig, wie seinen Magen zu füllen.

Sprich mit deinen Augen, sprich durch deine Hände,

Lass alles aus deinem Herzen kommen,

sei hier, lebe jetzt, ganz und gar!

Denn wenn sich deine Gedanken mit anderen Dingen beschäftigen,

wird es das Kind sofort bemerken.

Das Ganze wäre rein mechanisch,

nicht mehr als eine körperliche Übung,

ohne Tiefe, langweilig und leer.

(Frédérick Leboyer)

 

 

Die Babymassage darf nicht ausgeführt werden

  • bei fieberhaften Erkrankungen
  • bei Infektionen
  • bei Hautauschlägen wie z.B. Neurodermitis
  • unmittelbar nach dem Essen oder wenn das Baby hungrig ist
  • nach einer Impfung (bitte 1 Woche warten)

Im Zweifelsfall bitte mit dem Kinderarzt Rücksprache halten.

 

Ich führe die Babymassage nur alleine mit Dir, dem Papa und Deinem Kind durch, damit ich auf Eure individuellen Bedürfnisse eingehen kann. Wir benötigen hierfür 2 Termine á 60 - 90 Minuten (je nachdem, wie das Baby auf die Massage reagiert).

 

Du erhälst ein ausführliches Skript, in dem alles Wissenswerte sowie die Techniken beschrieben sind.

 

Die Massage kann durchgeführt werden, sobald der Nabel abgeheilt ist. Empfehlenswert ist ein Alter von 6 - 8 Wochen.

 

Mitzubringen sind eine Decke, ein Handtuch, eine wasserfeste Unterlage sowie Babymassageöl.